Die besten Backrezepte für Kaiser Backformen

  1. Die besten Backrezepte für Kaiser Backformen

    Käsekuchen - der Klassiker

    Zutaten:

    Für den Teig:

    • 250 g (300 g) Mehl
    • 80 g (100 g) Zucker
    • 125 g (150 g) Butter
    • 1 (2) Eier
    • 1 Prise Salz

    Für die Füllung:

    • 750 g (850 g) Magerquark
    • 250 g (300 g)
    • 6 (7) Eigelb
    • 200 g (225 g) Zucker
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 6 (7) Eiweiß
    • abgeriebene Zitronenschale, unbehandelt

    Zubereitung:

    Die Zutaten für den Teig rasch zu einem mürben Teig kneten. Dann 1 Stunde kühlen, ausrollen und in das gefettete Springblech legen. Den Teig bis zum Rand hochziehen und den überstehenden Teig abschneiden.

    Das Eiweiß steif schlagen. In einer separaten Schüssel die restlichen Zutaten miteinander verrühren. Das Eiweiß unter die Quarkmasse heben und in die gefettete Form füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 60 – 70 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

    Benötigtes Werkzeug:

    Kaiser Springblech 30 cm und 32 cm

    Schwarzwälder-Kirsch Torte

    Zutaten:

    Für den Boden:

    • 8 Eier
    • 150g Zucker
    • 450ml Sahne
    • 40ml Kirschwasser
    • 9 Blätter Gelatine
    • 350g Mascarpone
    • 175g Zucker
    • 2 Pck. Vanillinzucker

    Für die Füllung:

    • 400 g Sauerkirschen
    • 175 g Zartbitterschokolade
    • 1 Pck. Vanillinzucker
    • 175g Gem. Haselnüsse
    • 30g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • Schokoraspeln zur Dekoration

    Zubereitung:

    Für den Teig die Schokolade klein schneiden und bei schwacher Hitze im Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade, die Haselnüsse und das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren und in die gefettete Backform füllen und sofort auf mittlerer Schiene (Ober-Unterhitze) bei 175°C ca. 55-60 Minuten backen. Den Kuchen gut auskühlen lassen, entformen und dann einmal waagrecht durchschneiden.

    Füllung:
    Die Mascarpone mit dem Zucker und dem Vanillinzucker glatt rühren. Die Gelatine einweichen, ausdrücken und mit 2 EL heißem Wasser auflösen und unter die Mascarpone-Crème rühren. 20 ml Kirschwasser dazugeben. Sahne steif schlagen und ebenfalls unter die Masse ziehen. Die untere Hälfte des Kuchens mit ca. 20 ml Kirschwasser beträufeln. Die Hälfte der Crème und die gut abgetropften Kirschen auf dem Boden verteilen. Den Boden aufsetzten und mit der restlichen Crème bestreichen.

    Dann ca. 3 Stunden kühl stellen.
    Anschließend mit Schokoraspeln verzieren.

    Zitronenkuchen

    Zutaten:

    Für den Boden:

    • 250 g Mehl
    • 65 g Zucker
    • 1 Ei
    • 125 g Butter oder Margarine
    • 1 Prise Salz
    • Mehl zum Ausrollen
    • Zitronengelee zum Bestreichen

    Für die Füllung:

    • 12 Blatt Gelatine
    • 150 g Puderzucker
    • 7 Eigelb
    • 750 ml Schlagsahne
    • 75 ml Wasser
    • 3 unbehandelte Zitronen
    • 2 Pck. Zitronengötterspeise

    Zubereitung:

    Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend den Teig ausrollen und auf das gefettete Blech legen. Alles auf mittlerer Schiene (Ober- und Unterhitze) bei 175°C ca. 30 Minuten goldbraun backen. Zur Dekoration aus den Zitronenschalen Zesten vorbereiten und die Zitronen auspressen. Den Puderzucker, das Eigelb und den Zitronensaft cremig rühren. Die Götterspeise leicht erhitzen und unter Rühren in Wasser auflösen. Eingeweichte Gelatine dazugeben und unter Rühren zu einer homogenen Flüssigkeit zubereiten. Die Zitronencreme nach und nach unterrühren.
    Dann die Sahne steif schlagen und mit dem Schneebesen unter die zu stocken beginnende Masse ziehen. Den Boden mit Zitronengelee bestreichen, mit der Zitronencreme füllen und mit
    Zitronenzesten garnieren. Abschließend ca. 3 Stunden kühl stellen.

    Fruchtige Beerentorte mit Quark-Creme

    Zutaten:

    Für den Boden:

    • 2 Eier
    • 100 g Zucker
    • 2 EL kaltes Wasser
    • ½ Pck. Vanillinzucker
    • 1½ TL Backpulver
    • 70 g Mehl
    • 30 g Speisestärke

    Für die Creme:

    • 4 Blatt weiße Gelatine
    • 60 ml frischer Zitronensaft (ca. 1 ½ Zitronen)
    • 750 g Magerquark
    • 500 g Mascarpone
    • 6 EL Vanillinsirup (oder 1 Fläschen Vanillinaroma)
    • 90 g Puderzucker

    Für den Belag:

    • 300 g frische gemischte Beeren oder
    • 450 g gefrorene, gut abgetropfte Beeren

    Für die Deko:

    • Puderzucker
    • gehackte Pistazienkerne

    Zubereitung:

    Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Wasser steif schlagen. Dann den Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen und verrühren. Anschließend das Eigelb unterziehen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und sofort ca. 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene, 180°C, Ober-Unterhitze, backen. Zwischendurch eine Garprobe mittels Stäbchenprobe durchführen.

    Den Tortenboden sofort nach dem Backen entformen und auskühlen lassen.

    Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark, Puderzucker und Vanillesirup verrühren. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 2-3 EL der Creme verrühren. Dann die aufgelöste Gelantine zügig in die restliche Creme rühren. Den Tortenring um den Boden stellen und die Masse auf dem Tortenboden verteilen, dann ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Tortenring lösen und den Rand der Creme mit gehackten Pistazienkernen dekorieren. Anschließend die Früchte auf dem Kuchen anrichten und mit Puderzucker bestäuben

    Apfel Ricottakuchen

    Zutaten:

    Für den Boden:

    • 200 g Butter oder Margarine
    • 150 g Ricottakäse
    • 200 g Zucker
    • 1 geriebene Zitronenschale
    • 3 Eier
    • 250 g Mehl
    • 2 TL Backpulver

    Für den Belag:

    • 1 kg säuerliche Äpfel
    • 100 g Mandelspalten
    • 3 EL Mandellikör
    • Saft einer ausgepressten Zitrone
    • einige Zitronenmelissenzweige

    Dekoration:

    • Puderzucker

    Zubereitung:

    Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Danach die gewölbte Seite mehrmals einschneiden.
    Die Äpfel mit dem Zitronensaft vermischen und beiseite stellen. Die Butter mit dem Zucker und Vanillinzucker sowie der geriebenen Zitronenschale cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Ricottakäse unter die Masse rühren. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und mit den Äpfeln (mit der eingeschnittenen Seite nach oben) dicht belegen und leicht in den Teig drücken.

    Den Ofen vorheizen und Kuchen ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene, 175 °C, Ober-Unterhitze, backen. 10 Minuten vor Backende die Mandelspalten auf dem Kuchen verteilen und mitbacken.

    Den Kuchen nach dem Backen 5 Minuten ruhen lassen dann entformen. Den noch warmen Kuchen mit dem Mandellikör bestreichen und auskühlen lassen. Abschließend den Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit den Melissezweigen dekorieren.

  • ✓ Versandkostenfreie Lieferung & Retoure
  • ✓ 45 Tage Widerrufsrecht
  • ✓ Schneller Versand mit DHL
  • Hotline: 0341 3929280