Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Vegane Ramen mit mariniertem Tofu und Shiitake Pilzen

Ramen sind vielfältig, kräftigend und vor allem gesund. Auch als vegane Variante sind sie richtige Sattmacher. Warum also nicht japanische Tradition nach Deutschland holen? In Japan gibt es allein in Tokio 5.000 Restaurants und Stehimbisse, die Ramen anbieten, hier in Deutschland kann man die Möglichkeiten an der Hand abzählen. Es lohnt sich, es einfach mal selbst auszuprobieren.

  • Für 2 Portionen

    Beilagen
    100 gRamennudeln
    200 gfrische Shiitake-Pilze
    2 HandvollBabyspinat
    1 Karotte(n)
    2 HandvollMungobohnensprossen
    2 HandvollZuckerschote(n)
    Zutaten für die Brühe
    1 Zwiebel(n)
    1 Stck.Ingwer
    2 Knoblauchzehe(n)
    1 ELMiso-Paste
    2 ELSesamöl
    1 ELSojasauce
    1 ELGemüsebrühe
    Zutaten für die Miso-Marinade
    200 gTofu
    1 ELMiso-Paste
    1 ELAhornsirup
    1 ELReisessig
    1 ELSesamöl
    1 ELSojasauce
Zubereitungszeit: 40 min

Für den marinierten Tofu Sojasauce, Sesamöl, Ahornsirup, Miso-Paste und Reisessig in einer Schüssel vermengen. Den Tofu würfeln und zur Marinade geben. Gut vermischen und zunächst beiseite stellen.

Die Zwiebeln mit einem Küchenmesser klein schneiden, die Knoblauchzehen und das Ingwerstück fein hacken.

Das Sesamöl in einem Kochtopf auf mittlerer Flamme erhitzen. Die Zwiebel glasig anbraten, dann Knoblauch und Ingwer dazu geben und 3 Minuten anschmoren lassen.

Die Misopaste in den Topf hinzugeben, kurz mit anbraten und dann mit 1 Liter Miso- oder Gemüsebrühe ablöschen. Die Brühe ca. 15 Minuten köcheln lassen und zum Ende mit Sojasauce abschmecken.

In der Zwischenzeit die Ramennudeln nach Packungsanweisung kochen (in den meisten Fällen einfach mit heißem Wasser übergießen.)

Das Gemüse waschen. Shiitake Pilze mit einem Küchenmesser in dünne Scheiben schneiden, von der Karotte hauchdünne Streifen mit einem Gemüseschäler abziehen.

Die Misobrühe durch ein feinmaschiges Sieb in einen zweiten Topf abgießen. Nach Belieben Karottenstreifen, Zuckerschoten und Babyspinat hinzugeben und noch 3-5 Minuten mit garen.

Nun etwas Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel und Shiitake Pilze ca. 5 Minuten darin anbraten. Den Tofu dabei wenden, damit er von allen Seiten anbräunt.

Zum Schluss die Nudeln auf zwei Schüsseln verteilen und mit der Brühe aufgießen. Mit den marinierten Tofuwürfel, Shiitake Pilzen, Sprossen und – wenn nicht bereits mit gegart - dem restlichen Gemüse garnieren.
UNSER TIPP:
Das Tolle an Ramen: Sie sind super variabel. Beherrscht man einmal das Grundrezept für die Brühe, so kann man beliebige Beilagen wählen. In Japan sind gekochte oder gebratene Eier sehr typisch. Wer möchte, kann aber auch Fleisch oder Fisch in die Suppe geben.

Ramen-Variationen:

Ramen stammen ursprünglich aus China und wurden im 19. Jahrhundert von der japanischen Küche übernommen. Je nach Region, variieren Basis und Zubereitungsweise der Brühe, weswegen zwischen verschiedenen Typen von Ramen unterschieden werden kann: Bei diesem Rezept handelt es sich um Miso-Ramen. Geschmacksbestimmend bei Miso-Ramen ist Miso-Paste oder alternativ auch Gemüsebrühe. Die Brühe von Shoyu-Ramen wird vor allem mit japanischer Sojasauce gewürzt wird, wodurch sie meist bräunlich und klar ist. In Tokio ist Shoyu-Ramen die am weitesten verbreitete Ramen-Art. Bei Shio-Ramen wird die Brühe heutzutage meist mit Fisch- und Meeresfrüchte-Sud zubereitet. In ihrer ursprünglichen Zubereitung besteht ihre Würze überwiegend aus Salz.
Keine Kommentare zu Vegane Ramen mit mariniertem Tofu und Shiitake Pilzen vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung