Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Tropische Pfannen-Tarte mit gerösteter Kokosnuss

Diese Tarte beamt Sie beim ersten Bissen ins Paradies. Glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es doch aus! Fruchtige Noten von Mango, Maracuja und Orange in Verbindung mit Kokosnuss und süßem Baiser - allein beim Gedanken daran, macht sich im KochForm-Team Urlaubsstimmung breit. Gönnen Sie sich diese tropische Pfannen-Tarte mit Curd, Baiser und gerösteter Kokosnuss und genießen Sie den Sommer!

  • Zutaten für den Curd
    45 gButter
    6 Eigelb
    Saft und Abrieb von 1 Limette, unbehandelt
    35 gMaisstärke
    400 mlMaracuja-, Mango- und Orangensaft
    100 gZucker
    Zutaten für die Meringue
    2 Eiweiß
    100 gZucker
    Zutaten für den Teig
    200 gMehl
    45 gKokosraspel
    100 gButter
    1 ELPuderzucker
    2 bis 3 ELWasser
    Zutaten für die Garnitur
    20 gKokosflocken
    von 1 Limettenabrieb
Zubereitungszeit:1 h

Bereiten Sie zuerst den Curd, also Ihre tropische Creme, zu. Geben Sie alle Zutaten für den Curd in eine Stielkasserolle und vermengen Sie diese . Bei schwacher Hitze unter vorsichtigem Rühren eindicken lassen. Das kann bei schwacher Hitze 8–10 Minuten dauern. Die Mischung darf nicht kochen oder am Topfboden anbrennen.

Sobald der Curd eingedickt ist, in einen Krug geben, dicht mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen.

Bereiten Sie nun den Teig zu. Dafür heizen Sie zunächst den Ofen auf 200 °C (Gas: Stufe 6, Umluft: 180 °C ) vor.

Danach geben Sie Mehl, Butter, Puderzucker und Kokosraspeln in eine Küchenmaschine. Stoßweise zerkleinern, bis die Masse feinstückig ist.

2–3 TL Wasser hinzugeben und die Mischung zu einem festen Teig kneten. In Frischhaltefolie einwickeln oder eine Frischhaltedose geben und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Gekühlten Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen. Nun damit die eingefettete Grillpfanne auslegen, sodass der Teig an den Rändern etwas übersteht. So stellen Sie sicher, dass sich der Teig beim Backen nicht zu sehr zusammenzieht.

Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier bedecken und zum Blindbacken mit getrockneten Bohnen oder Reis füllen.

10 Minuten backen. Bohnen bzw. Reis entfernen und weitere 8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Vollständig abgekühlten Curd auf den Teig geben und beiseitestellen. Nun können Sie die Meringue bzw. den Baiser zubereiten.

In einer sehr sauberen Schüssel die Eiweiße steif schlagen. Zucker unter ständigem Rühren mit einem Esslöffel nach und nach zugeben. Wenn sich der gesamte Zucker aufgelöst hat, weiter verquirlen, bis feste, glänzende Spitzen entstehen.

Baiser-Masse in einen Spritzbeutel geben, Meringue-Tupfen auf den Curd spritzen und mit Kokosflocken bestreuen. Weitere 15 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und mit dem Limettenabrieb garnieren.
UNSER TIPP:
Sie können Ihre Creme bzw. den tropischen Curd bereits am Vorabend zubereiten. So kann die Creme länger abkühlen und fest werden. Ihre Tarte wird am nächste Tag stabiler und lässt sich beim Servieren einfacher schneiden. Übrig gebliebenes Eiweiß müssen Sie übrigens nicht wegschmeißen. Entweder Sie braten sich daraus ein Eiweiß-Omelette oder Sie frieren es einfach ein.
Keine Kommentare zu Tropische Pfannen-Tarte mit gerösteter Kokosnuss vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung