Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Tofu-Erdnuss-Curry mit Wildreis

Einladend, wärmend und wohltuend. Das Tofu-Erdnuss-Curry auf Wildreis bietet die beste Kombination aus veganem Klassiker, geschätzter Nuss, traditionellem Gericht und leckerer Beilage. Curry stammt aus der asiatischen Kultur und Küche und kann mit Fleisch, Fisch oder Gemüse zubereitet werden. Weltweit besonders bekannt ist das Curry mit weichem und zartem Butterhuhn, aber auch vegetarische bzw. vegane Varianten mit und ohne Tofu erfreuen sich schon immer großer Beliebtheit.

  • Für 4 Portionen

    Zutaten
    600 gTofu
    250 gWildreis
    200 gZucchini(s)
    200 gMöhre(n)
    100 gZwiebel(n), rot
    100 gFrühlingszwiebel(n)
    200 mlKokosmilch
    200 mlSahne
    100 gErdnüsse
    Erdnussöl
    Currypulver
    Pfeffer
    Salz
Zubereitungszeit: 45 min

589 kcal pro Portion


Den Tofu mit einem GEFU Whacker oder Messer gleichmäßig zerkleinern. In einer Pfanner mit Erdnussöl anbraten und nach Bedarf würzen.

In einem Kochtopf den Wildreis nach Verpackungsanleitung zubereiten.

Das Gemüse abwaschen. Die Zucchini mit einem GEFU Flexicut oder Messer in 4 cm große Stücke schneiden. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Den Frühlingslauch in Ringe schneiden.

Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Zunächst Zwiebel und Möhre hinzugeben und kurz anschwitzen. Danach die Zucchinistifte und das Currypulver dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen lassen.

Alles mit Kokosmilch und Sahne ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Erdnüsse, 3/4 des Tofus und den Frühlingslauch zum Curry geben.

Zum Anrichten den Wildreis auf einen Teller füllen. Das Curry daraufgeben und mit dem restlichen Tofu bestreuen. Mit Gewürzen und Kräutern nach Bedarf abschmecken.
UNSER TIPP:
Tofu wird oft unterschätzt, ist jedoch absolut vielseitig und unterschiedlich einsetzbar. Ausgepresst und knusprig angebraten, über Nacht mariniert, als Seidentofu beim Backen, als veganer Hackfleischersatz oder in kleinen Räucherstücken als Extra auf den Salat. Entwässern und Würzen ist der Schlüssel, dann klappt der weitere Weg, egal, ob paniert, gegrillt, gebacken oder frittiert.
Keine Kommentare zu Tofu-Erdnuss-Curry mit Wildreis vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung