Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button ‚ÄěOK‚Äú. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr √ľber die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Pimientos de Padrón

Die kleinen, gr√ľnen Pimientos de Padr√≥n verdanken ihren Namen ihrem Anbaugebiet Padr√≥n in Galicien. Es handelt sich hierbei um noch unreife, milde Paprikaschoten. Sie gelten als eine der klassischen Tapas-Varianten. In den kleinen Bratpfannen von Staub lassen sich die H√§ppchen nicht nur gut zubereiten, sondern auch direkt servieren. Noch etwas Aioli und Brotscheiben dazu und der Tappas-Abend kann beginnen.

  • F√ľr 4 Portionen

    Zutaten
    400 gPimientos
    80 g, geschälte, weiße Mandeln
    zum Anbraten Olivenöl
    grobes Meersalz
Zubereitungszeit: 15 min

Die kleinen gr√ľnen Paprikas waschen, abtropfen lassen und gut abtrocknen. In einer gro√üen Pfanne etwas Oliven√∂l erhitzen und die Pimientos unter Wenden darin anbraten.

Nach einiger Zeit die Mandeln hinzugeben und anbräunen. Die Mischung solange in der Pfanne anbraten, bis einige Pimientos Blasen werfen.

Nun das Ganze auf einem K√ľchenpapier kurz abtropfen lassen. Mit Meersalz nach Bedarf abschmecken und in kleinen Pf√§nnchen oder Snacksch√§lchen servieren.
UNSER TIPP:
Bei Tapas ist alles erlaubt, was schmeckt: Bunte Variationen kleinster Häppchen in Form von Tortillias, Datteln im Speckmantel oder Hackbällchen in Tomatensoße. Dazu wird gern knuspriges Brot mit Aioli serviert.
Keine Kommentare zu Pimientos de Padrón vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung