Linsen-Nussbraten mit cremiger Champignonsauce und Kartoffeln

Dieses Menü ist der perfekte Sonntagsbraten in der fleischfreien Version. Ideal auch als veganes Weihnachtsmenü mit dem Sie Ihre Gäste vorzüglich ohne Fleisch bekochen können.

  • Beilagen
    8-12 Stck.Kartoffel(n)
    Zutaten für die Sauce
    500 gChampignons
    200 mlGemüsebrühe
    1 Knoblauchzehe(n)
    2 Lorbeerblätter
    Olivenöl
    Pfeffer
    1 TLSalz
    300 mlSojasahne
    1 ELThymian, getrocknet
    100 mlWeißwein
    1/3 Zitronensaft, frisch
    1 Zwiebel(n)
    Zutaten für den Braten
    2 ELDinkel-Vollkorn-Brösel
    2 Stck.Knoblauchzehen
    3 ELLeinsamen, geschrotet
    200 gLinsen, dunkle
    2 Stck.Möhre(n)
    Olivenöl
    2 ELPetersilie, gehackt, glatt
    Pfeffer
    2 ELRosmarin, getrocknet
    1 TLSalz
    100 gSonnenblumenkerne
    2 ELThymian, getrocknet
    200 gWalnüsse
    9 ELWasser
    1 (groß) Zwiebel(n)
Zubereitungszeit:1 h

Für ein komplettes Menü beginnen Sie zuerst mit dem Apfelrotkohl. Dieser kann später problemlos wieder aufgewärmt werden, wenn alles andere fertiggestellt ist. Anschließend den Nussbraten zubereiten. Während der Nussbraten im Ofen bäckt die Kartoffeln kochen und die Champignon-Sauce zubereiten. Den Apfelrotkohl dann ggf. nochmal kurz aufwärmen.

Für den Braten die Linsen nach Packungsanleitung kochen. Danach die Leinsamen mit 9 Esslöffel lauwarmen Wasser vermischen und ziehen lassen. Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine große Kastenform mit Backpapier auslegen.

Walnüsse und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten bis sie leicht braun sind und duften. Anschließend Nüsse und Kerne kleinhacken und in eine große Schüssel geben.

Die Zwiebel kleinschneiden und in einer Pfanne in etwas Olivenöl glasig andünsten. Die Möhren putzen und kleinraspeln, Knoblauchzehen kleinhacken und dann beides mit der Zwiebel ca. 5 Minuten abraten. Anschließend zu den gehackten Nüssen in die Schüssel geben. Wenn die Linsen weichgekocht sind, diese mit einer Gabel zermatschen und zusammen mit den Leinsamen auch in die Schüssel geben.

Petersilie waschen und fein hacken und zusammen mit Thymian, Rosmarin und Dinkel-Bröseln zu den restlichen Zutaten geben. Die Masse mit den Händen gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend in die Kastenform drücken.

Im Ofen 40 Minuten backen. Den Linsen-Nussbraten dann einige Minuten abkühlen lassen, bevor er geschnitten wird.

Kartoffeln putzen, schälen und in leicht gesalzenem Wasser garkochen.

Für die Champignonsauce die Zwiebel kleinschneiden und in etwas Olivenöl glasig andünsten.

Pilze putzen und in Scheiben schneiden, den Knoblauch kleinhacken und zusammen zu der Zwiebel geben.

Weißwein, Lorbeerblätter und Thymian hinzugeben. Kräftig anbraten und den Weißwein verdampfen lassen. Mit Sojasahne und Gemüsebrühe ablöschen.

Anschließend noch 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce cremig ist. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
UNSER TIPP:
Das Menü ist, zusammen mit dem Rotkohl, für 4-6 Personen gedacht. Danach noch ein veganes Dessert und Ihre Gäste sind rundum zufrieden.
Keine Kommentare zu Linsen-Nussbraten mit cremiger Champignonsauce und Kartoffeln vorhanden.


Passende Rezepte

Dazu passende Artikel

gutschein
Newsletter anmelden & Vorteile sichern
mehr erfahren
  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung