Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Lebkuchen - Gingerbread Cookies

Ob als Knusper-Häuschen oder als ausgestochene Plätzchen-Figur: Lebkuchen sind mit ihrem würzigen Aroma in der Winterzeit nicht wegzudenken. Sie schmecken zum Tee und Kaffee, oder einfach als kleine Nascherei zwischendurch. Die wahren Liebhaber warten bereits, dass sich im September die ersten Lebkuchen in den Läden befinden. Für Fans, die es gar nicht erwarten können, heißt es selber backen: Mit diesem KitchenAid Rezept gelingen Pfefferkuchen im Nu und das ganze Jahr über.

  • Für 16 Portionen

    Zutaten
    360 gMehl
    1 TLBackpulver
    0,5 TLSalz
    1 TLMuskatnuss, gerieben
    1 TLNelken, gemahlen
    1 TLZimt
    1 TLIngwer, gemahlen
    225 gButter, weich
    300 gZucker, braun
    1 Ei
    weitere Zutaten
    80 gEiweiß
    225 gPuderzucker
    1 TLZitronensaft
Zubereitungszeit: 45 min

Das abgemessene Mehl, das Backpulver und die Gewürze in einer separaten Schüssel sieben. Anschließend beiseite stellen.

Die Butter und den braunen Zucker in die Küchenmaschine geben und mit dem Flachrührer auf Stufe 4 rühren bis die Masse heller wird. Dann auf Stufe 2 stellen und das Ei sowie das Salz hinzufügen bis sich die Masse gut verbindet.

Während die Küchenmaschine weiterläuft, Stück für Stück die trockenen Zutaten (Mehl-Backpulver-Gewürze-Mix) hinzugeben bis ein Teig entsteht.

Teig herausnehmen und zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen bis auf eine Dicke von 0,5 cm. Anschließend im Kühlschrank für 20 Minuten ruhen lassen.

Aus dem Kühlschrank nehmen und die obere Schicht Frischhaltefolie entfernen. Figuren aus dem Teig ausstechen. Von der Frischhaltefolie entfernen und auf ein Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) auf mittelerer Schiene backen. Nach 10- 12 Minuten sollten die Lebkuchen trocken aussehen, aber weich sein, wenn man sie anfässt. Die Lebkuchen vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Glasur das Eiweiß in die Küchenmaschine mit dem Flachrührer geben und auf Stufe 6 so lange schlagen bis das Eiweiß schaumig wird. Anschließend den Zitronensaft hinzugeben und den Puderzucker langsam mit unterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Glasur in einen Spritzbeutel oder Dekorier-Stift geben und die Lebkuchen damit verzieren.
UNSER TIPP:
Lebkuchen bewahrt man am besten in einer Blechdose auf, die luftdicht und trocken ist. Kühl gelagert halten sie sich so bis zu 3 Monate.

Pfefferkuchen, Lebkuchen, Honigkuchen, Gingerbread.... Je nach Region werden die Lebkuchen anders genannt. Gingerbread ist das englische Wort für die würzigen Plätzchen. Pfefferkuchen sagt man eher in der Pulsnitz und in Sachsen, während der Begriff Lebkuchen vor allem in Bayern und rund um Nürnberg verwendet wird. Der Honigkuchen-Begriff wird auch für Lebkuchen verwendet, die vor dem Backen noch mit Honig bestrichen werden.
Keine Kommentare zu Lebkuchen - Gingerbread Cookies vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung