Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Gemüserosen-Quiche

Die französische Bäckerei ist bekannt für viele Spezialitäten. Wer schon mal in Frankreich war, kam sicherlich auch an der ein oder anderen „Boulangerie“ vorbei. Einer der herzhaften Klassiker, der dort kaum in einem Sortiment fehlt, ist Quiche. Aus der typischen Quiche Lorraine aus dem Elsass haben sich viele Variationen entwickelt. Mit der Hilfe eines Spiralschneiders wird der Klassiker bei diesem Rezept zu einem ganz besonderen Hingucker für's Auge und ist durch den Verzicht auf Eier und Speck sogar vegan.

  • Für 1 Portionen

    Zutaten für den Mürbteigboden
    5 ELWasser
    260 gDinkelmehl
    2 TLLeinsamenschrot
    100 gMargarine
    1/2 TLBackpulver
    1/2 TLPfeffer, schwarz, frisch gemahlen
    1 TLSalz
    Zutaten für die Gemüserosen
    1 Zucchini(s)
    2 Rote Beete
    Zutaten für die Füllung
    120 gCashewkerne
    1 TLLeinsamenschrot
    200 mlWeißwein, trocken
    300 mlWasser
    1 TLPfeffer, schwarz, frisch gemahlen
    1 TLSalz
    Zutaten für die Garnitur
    Oregano
    Salbeiblätter
Vorbereitungszeit: 45 min
Zubereitungszeit:1 h 10 min
Ruhezeit: 20 min

Für den Mürbteigboden Leinsamenschrot und 1 EL Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren. Mehl, Salz, Pfeffer und Backpulver in einer Rührschüssel vermischen. Die kalte Margarine in Flocken, sowie das Leinsamen-Wasser-Gemisch und 2 Esslöffel eiskaltes Wasser dazugeben.

Mit einem Mixer die Zutaten grob mischen, bis Klümpchen entstehen. Esslöffelweise kaltes Wasser zugeben und weiterrühren, bis die Teigklumpen größer werden und nur noch wenig trockenes Mehl sichtbar ist. Den Teig rasch mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen, flachdrücken und auf einer Backunterlage oder der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigrolle auf 30 cm ausrollen.

Für die Quiche den Rand einer Springform oder Quicheform von Innen fetten. Aus dem Backpapier einen Kreis mit 25 cm ø schneiden und auf den Boden der Form legen. Den ausgerollten Mürbeteig in die Form geben und dabei einen ca. 4 cm hohen Rand formen.

Den Rand von oben rundherum mit den Fingern begradigen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und anschließend in der Form für mindestens 20 Minuten kaltstellen.

Für die Gemüserosen vom Butternutkürbis vorzugsweise das Oberteil eines größeren Exemplars verwenden. Den Kürbis waschen, putzen, dünn schälen, Kerne bzw. weichere Innenteile entfernen und das Fruchtfleisch längs in ca. 4 x 5 cm dicke, lange Stücke schneiden.

Die Zucchini ebenfalls waschen und den Stielansatz gerade abschneiden.

Die Rote Bete mit einer Gemüsebürste sorgfältig abbürsten, dünn schälen und Stiel- sowie Wurzelansatz gerade abschneiden. Beim Arbeiten mit der Bete am besten Einmalhandschuhe tragen.

Für die Rosen Kürbis, Zucchini und die Rote Bete mit dem Spiralschneider in lange Streifen schneiden und mit einer Schere leicht einkürzen.

Aus den Kürbisstreifen vorsichtig 5 Rosen (ø ca. 5 cm) drehen, aus den Zucchinistreifen 6 Rosen (ø ca. 7 cm) und aus den Rote Bete Streifen 3 Rosen (ø ca. 4 cm) drehen und sie zunächste beiseite stellen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Reste vom Spiralisieren in feine Scheiben schneiden. Mit Wein und 300ml Wasser aufkochen und offen 5 Minuten kochen lassen, dann vom Herd nehmen.

Die Masse gemeinsam mit Cashews, Leinsamen und Pfeffer sehr fein pürieren. Die Füllung mit 1 Teelöffel Salz etwas würziger abschmecken und in den Quicheboden geben.

Die Rosen kreativ auf der Quiche arrangieren und vorsichtig an die Füllung drücken. Die Quiche auf der mittleren Schiene insgesamt 1 Stunde und 10 Minuten backen. Nach etwa 40 Minuten mit Backpapier abdecken, damit die Quiche nicht zu braun wird.

Zu guter Letzt die Quiche mit Salzflocken, Oregano und Salbeiblättern garnieren.
UNSER TIPP:
Bei der Zubereitung von Kuchen- und Tarteteig wird üblicherweise Ei verwendet. Wer sich vegan ernährt, muss auf Eier verzichten. Besonders bei der Zubereitung von Teig fehlt dann die bindende Eigenschaft des Eies. Ein gute Alternative für veganen herzhaften Teig sind Leinsamen. Zwei Esslöffel gemahlene Leinsamen vermengt mit drei Esslöffeln Wasser ergeben ca. ein Ei.
Keine Kommentare zu Gemüserosen-Quiche vorhanden.


Passende Rezepte

Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung