Wir brauchen Ihre Zustimmung bei vereinzelten Datennutzungen, um Ihnen ein optimales Shoppingerlebnis zu bieten. Wenn Sie mit der Datennutzung einverstanden sind, dann klicken Sie bitte rechts auf den Button „OK“. Mit Klick auf wird die Verwendung von Cookies und Trackingdaten ausgeschaltet. Wenn Sie mehr über die Verwendung und den Schutz Ihrer Daten bei KochForm erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Eingelegte rote Zwiebeln

Ob als Tapas, auf dem Burger, zu mexikanischem Essen oder einfach nur zum Käsebrot: Mit den schnell eingelegten roten Zwiebel peppen Sie jede Mahlzeit auf. Besonders ist der Twist mit der Limette, die in dem Kilner Rezept mit zu den Zwiebeln kommt. Das Rezept ist einfach, schmackhaft und verleiht jedem Gericht einen Hauch von Farbe.

  • 300 mlApfelessig
    1 ELKoriander
    2 Stck.Limette(n)
    1 ELPfefferkörner
    1 ELSalz
    500 mlWasser
    2 ELZucker
    5 Stck.Zwiebel(n), rot
Zubereitungszeit: 20 min
Ruhezeit:1 d

Die Zwiebeln und die Limetten dünn schneiden.

Geben Sie Ihre geschnittenen Zwiebeln in einen Topf mit 500 ml kochendes Wasser und stellen Sie sicher, dass sie vollständig untergetaucht sind.

Lassen Sie die Zwiebeln nach 1 Minute aus dem kochenden Wasser ab (bewahren Sie das Wasser auf – Sie müssen es erneut verwenden) und geben Sie sie zusammen mit den Limettenscheiben in ein Kilner Glas.

Geben Sie den Apfelessig, Koriander, Pfefferkörner, Salz und Zucker zu dem Topf mit 500 ml kochendem Wasser, in dem grade die Zwiebeln waren. 5 Minuten kochen und umrühren, um sicherzustellen, dass sich Salz und Zucker vollständig aufgelöst haben.

Den kochenden Sud gut abkühlen lassen, mindestens 10 Minuten lang. Es ist wichtig kein kochendes Wasser direkt ins Glas zu füllen. Dann den Sud zu den Zwiebeln und Limetten hinzugeben, bis das Glas ganz aufgefüllt ist.

Verschließen Sie das Glas und lassen Sie es abkühlen, bevor Sie es in den Kühlschrank stellen. Die eingelegten Zwiebeln und Limetten schmecken am besten, wenn sie 24 Stunden lang ruhen können.
UNSER TIPP:
Wer die tolle Farbe der Zwiebeln so erhalten möchte, nimmt am besten Rotweinessig. Ansonsten eignet sich als Essig zum Einlegen neben Apfelessig auch anderer Obst- oder Weinessig. Er sollte mindestens 5% Säure haben.

Neben den Zwiebeln, können auch Radieschen, Möhren oder Paprika eingelegt werden.
Keine Kommentare zu Eingelegte rote Zwiebeln vorhanden.


Ähnliche Rezepte

Dazu passende Artikel

  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung