1. Auf den Wok gekommen - Kleine Thai-Kochschule für Asiagerichte aus dem Wok

    Große Pfanne, viel Geschmack - Unsere Tipps für leckere Asiagerichte aus dem Wok

    Die Grundlage für eine gute Thai-Küche sind die richtigen Zutaten und die passenden Küchengeräte. Mit einem gutem Wok können die leckersten Gerichte gezaubert werden. Aber was macht einen guten Wok überhaupt aus? Und was sind die Vorteile einer Wokpfanne gegenüber einer normalen Pfanne? Wir verraten es Ihnen, denn in diesem Beitrag dreht sich alles um den Wok.

    Was genau ist ein Wok?

    In der fernöstlichen Küche ist der Wok als Kochgerät überhaupt nicht mehr wegzudenken. Er zeichnet sich besonders durch das Material und die Form aus. Der klassische Wok ist aus Gusseisen oder Kohlenstoffstahl. Er hat eine gewölbte Form und hohe Wände. Für offene Herde eignen sich Woks mit runder Bodenpfanne am Besten – genau so wird in Thailand meist gekocht. In unserer westlichen Gesellschaft können moderne Woks mit flachem Boden auch auf Induktions- oder Glaskeramikherden genutzt werden.

    Der Wok kann als Pfanne oder als Kochtopf genutzt werden. Er eignet sich daher zum Braten, Dünsten, Kochen, Schmoren sowie Blanchieren. Durch die besondere Form können bei der Zubereitung sehr hohe Temperaturen erreicht werden, was kurze Garzeiten ermöglicht und die einzigartigen Aromen erhält.

    Besonders bei Pfannengerührtem sind diese Eigenschaften sehr wichtig und um diesen asiatischen Klassiker soll es nun auch gehen.

    Pfannengerührtes - die richtige Zubereitung mit dem Wok

    Für Pfannengerührtes eignet sich fast jede Art von Gemüse. Zur Vorbereitung werden alle Gemüsezutaten geputzt, in mundgerechte Stücke geschnitten und neben dem Wok bereitgelegt. Bereiten Sie Reis oder Nudeln als Beilage parallel zu. Frische Kräuter, Gewürze oder Soßen sollten Sie ebenfalls bereits bereitstellen.

    Ist alles vorbereitet, wird der Wok langsam erhitzt. Geben Sie ein wenig hitzebeständiges Öl in den Wok und verteilen Sie dieses - ebenfalls am Rand des Woks. Ist der Wok richtig heiß, kommen die Zutaten ins Spiel: Zuerst die Zutaten, die am längsten gegart werden müssen. Hierunter fallen Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte. Diese werden kurz scharf angebraten und dann nochmal aus dem Wok herausgenommen. Hierfür eignet sich auch ein Ablagegitter am oberen Rand des Woks. Im nächsten Schritt kommen Knoblauch, Zwiebeln sowie die weiteren festen Gemüsesorten in die Pfanne, nach kurzer Zeit ergänzt um die weicheren Gemüsesorten. Fisch, Fleisch oder Meeresfrüchte werden kurz vor Ende des Bratvorgangs wieder dazugegeben. Dann wird alles mit Gewürzen und Soßen abgeschmeckt.

    Weitere Tipps: Der Wok sollte stets nur mit einem Wender aus Holz oder Kunststoff genutzt werden um nichts zu beschädigen. Der Deckel wird bei Pfannengerührten selbstverständlich nicht genutzt, damit die Zutaten knackig bleiben.

gutschein
Newsletter anmelden & Vorteile sichern
mehr erfahren
  • Persönliche Beratung unter 0341 39 29 280
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • Schnelle Lieferung
  • 45 Tage Widerrufsrecht
  • bequeme Zahlung per Rechnung