Kochmesser Culinar von Wüsthof

Klingenlänge
16 cm
16 cm Am Lager: sofort versandfertig
98,- EUR
20 cm
20 cm Am Lager: sofort versandfertig
109,- EUR
23 cm
23 cm Versandfertig in 5 Werktagen
123,- EUR
Wenn Sie diesen Artikel jetzt bestellen, werden wir ihn morgen versenden und er wird voraussichtlich am Freitag bei Ihnen eintreffen.
ab 98,- EUR
inkl. 19% MwSt., inkl. Versandkosten für Deutschland
Am Lager: sofort versandfertig Am Lager: sofort versandfertig
Artikelnummer: 4589

Kochmesser von Wüsthof aus der Serie Culinar. Der Alleskönner in der Küche von Wüsthof. Perfekt ausbalanciertes Messer zum Wiegen, Hacken und Schneiden von Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse. Ein hochwertiges geschmiedetes Messer aus Solingen.

Langbeschreibung anzeigen

Kochmesser von Wüsthof aus der Serie Culinar. Der Alleskönner in der Küche von Wüsthof. Perfekt ausbalanciertes Messer zum Wiegen, Hacken und Schneiden von Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse. Ein hochwertiges geschmiedetes Messer aus Solingen.

Das Klingenblatt der Messer von Wüsthof aus der Serie Culinar ist aus einem Stück geschmiedet und auf 56 Grad Rockwell gehärtet. Das sorgt für eine hohe Belastbarkeit und langfristige Schärfe der Wüsthof-Messer. Der zweifache Abzug der Wüsthof-Schneide bzw. Wate garantiert zusätzlich für eine extreme Schärfe. Der Klingenrücken von Wüsthof-Messer zeichnen sich dadurch aus, dass er sorgfältig geschliffen und entgratet ist. Der Kropf des Wüsthof-Messers, also die Verdickung zwischen Klinge und Griff, ist das typische Merkmal für geschmiedete Messer und gewährleistet die optimale Balance des Wüsthof-Messers. Alle Culinar Messer sind aus einem einzigen Stück Edelstahl geschmiedet - mit Kropf und durchgehendem Erl. Formschöne Griffe aus 18/10 Edelstahl und aus einem Stück geschmiedete Klingen vereinen Design und hohe Funktionalität. Die Messer von Culinar in Ganzmetallausführung setzen Maßstäbe für elegantes, zeitloses Messerdesign

Dank seiner hervorragenden Ergonomie liegen Wüsthof-Messer aus der Serie Culinar extrem gut in der Hand und die Balance für leichtes und angenehmes Schneiden ist sehr ausgewogen. Zur Sicherheit beim Schneiden sorgt zum einen der Bart des Wüsthof-Messers. Er dient als Handschutz und verhindert ein ein Abrutschen der Hand in die Klinge. Zum anderen sorgt der ergonomisch geformte, durchgängige Griff für einen sicheren Halt.

Eigenschaften des Kochmessers von Wüsthof aus der Serie Culinar:

  • Klingenlänge: 16,18,20, 23 und 26 cm
  • Aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Stahl, die Voraussetzung für eine hohe und gleichmäßige Härte sowie eine lange Schnitthaltigkeit.
  • aus einem einzigen Stück Edelstahl geschmiedet - mit Kropf und durchgehendem Erl
  • spezielle Härtung der Klingen auf 56° Rockwell
  • lasergeprüfte Schneidengeometrie
  • zweifach geschliffene Klingen für die richtige Schärfe
  • optimale Balance der Messer für ermüdungsfreies Arbeiten
  • typischer WÜSTHOF-Kropf für sichere Handhabung
  • fugenloser Übergang vom Griff zur Klinge zwecks einwandfreie Hygiene
  • Formschöne Griffe aus 18/10 Edelstahl
  • Qualitätssiegel auf jeder Klinge mit DREIZACK-Logo und Produktionsort Solingen
  • Achtung: Kochmesser sind zur Schneide hin besonders dünn geschliffen. Sie dürfen keineswegs zum Hacken von Knochen sondern nur zum Schneiden benutzt werden.
Langbeschreibung anzeigen
Kundenbewertungen    (1)
Bernd  (31.03.2012)
Bewertung:  In der kurzen Zeit da ich das Kochnmesser habe, ist es von mir mehrmals täglich benutzt worden. Es ist sehr scharf und durch den Griff liegt es gut in der Hand. Im Gegensatz zu den alten Messern die ich habe von WMF und Zwilling, kann ich mit dem von Wüsthoff länger arbeiten, wegen der Griffform. Bei WMF ist der Griff einseitig zu den Fingern leicht gewölbt, und bei Zwilling genauso, nur die Wölbung ist da etwas stärker ausgeprägt. Die Stähle von meinen alten Messern bestehen auch aus einer 45er Stahlsorte. Aber die Klinge vom Wüsthofmesser ist auch insgesamt breiter, was das schneiden doch erleichtert und verbessert. Meinen Schneidstil habe ich von den grossen Papierschneidemaschininen. Die schneiden nicht senkrecht von oben nach unten sondern in einer gekrümten Bewegung.

Ein Japanmesser werde ich mir nicht kaufen,weil das Wüsthoffmesser doch für meinen Schneidstil besser geeignet erscheint. Auch die Holzgriffe mag ich wegen der Sauberkeit nicht. Auch der Griffübergang ist, wie ich finde, viel besser (professioneller) gelöst. Auch wenn ich Fotos sehe von der Schmiederei bei diesen kleinen Japanbetrieben, so ist mir auf der Maschine geschmiedetes Messer viel lieber. Nicht weil ich ein Maschinenmensch wäre, o nein, sondern mir geht es um Qualität insgesamt und auch der Kaufpreis von so einem Japaner ist ja ganz schön. Denn so genau und mit so wenig Fehlern versehen, das kann man mit Hand nicht nachmachen. Denn ein Küchenwerkzeug, besonders ein Messer, stellt für mich kein Schmuckstück der Küche oder Nostalgieprodukt dar. Auch die mehrlagigen Stähle sind für mich überflüssig. Bei einem Schwert macht das Sinn, weil zwei Mann sich gegenseitig mit ihren Schwertern schlagen. Aber in der Küche führe ich doch keinen Schwerterkrieg, also flüssiger als flüssig. Es scheint mir so, dass es eine längere Modeerscheinung sein wird mit diesen japanischen Küchenmessern.

Bernd Schulten
Kundenbewertungen anzeigen
Das könnte Ihnen auch gefallen.
  • ✓ Versandkostenfreie Lieferung & Retoure
  • ✓ 45 Tage Widerrufsrecht
  • ✓ Schneller Versand mit DHL
  • Hotline: 0341 3929280