Güde Sondereditionen Karl Güde & Franz Güde (7 Artikel)

* Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkosten
  1. Güde Messerserien Karl Güde & Franz Güde Güde Messerserien Karl Güde & Franz GüdeDie Messerserie Karl Güde ist eine Wiederauflage der Messerserie, mit der Güde in den dreißiger Jahren bei Profiköchen seinen guten Ruf begründete. Die geschmiedeten Messer aus der Serie Karl Güde werden heute wie damals mit Kirschbaumgriffen versehen - und können deshalb übrigens nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.

    Die Form der Messer unterscheidet sich von den heute geschmiedeten hochwertigen Güde Messern in zwei Dingen: Der charakteristische Knauf am Griffende, wie bei den Messerserien Alpha, fehlt bei den Güde Messern der dreißiger Jahre. Zum Zweiten ist der Kropf - der Übergang zwischen Klinge und Griff - wesentlich filigraner als es bei Güde heute üblich ist. Vor allem aber werden die Messer dieser Serie nach wie vor so hergestellt wie damals: Von Hand.

    Das Brotmesser Franz Güde wird heute in gleicher Weise hergestellt, wie Franz Güde es auch vor 60 Jahren gemacht hat. Franz Güde hat damals den speziellen Wellenschliff erfunden, der nun seit vielen Jahren weltweit von den meisten Messerherstellern praktiziert wird. Trotz aller Plagiate: Das Original, das 45 cm lange Brotmesser Franz Güde, gibt es nur aus dem Hause Güde. Das Messer ist 45 cm lang, wiegt 380 Gramm und ist damit ein echtes Schwergewicht. Aber die Größe des Messers ist die logische Folge seiner Funktion. Ein frisches Brot sollte gesägt und nicht durch Druck zerquetscht werden. Da die Klinge, um sägen zu können, 10 cm länger sein muß als das Brot, ein ordentliches Brot aber 20 cm breit ist, muß die Klinge über 30 cm lang sein.

  • ✓ Versandkostenfreie Lieferung & Retoure
  • ✓ 45 Tage Widerrufsrecht
  • ✓ Schneller Versand mit DHL
  • Hotline: 0341 3929280